Fusionen werden zunehmend mit Hilfe von Patentanalysen überprüft

  • Bei der Bewertung von Fusionen zeigen Patentanalysen die potenziellen Auswirkungen auf den Wettbewerb auf

  • Die Dow-DuPont-Entscheidung zur Genehmigung der Fusion wurde maßgeblich durch die Analyse des Patentportfolios mittels von PatentSight entwickelten Bewertungsmetriken beeinflusst

  • Die Europäische Kommission stützt sich bei der Bewertung von Fusionen auf qualitative Patentanalysen


Bonn, Deutschland, Februar 2018. In den letzten Jahren wurden zunehmend Patentmetriken zur Bewertung der Innovationsfähigkeit technologieorientierter Unternehmen herangezogen. Die Europäische Kommission (EK) stützte sich bei der Bewertung der Dow / DuPont-Fusion ebenfalls auf qualitative Patentanalysen. Mit der Metrik „Technology Relevance ™“ von PatentSight konnte die EU-Kommission spezifische Dow- und DuPont-Geschäftsbereiche identifizieren, die ein hohes Potenzial für die Dämpfung des Innovationswettbewerbs in bestimmten Märkten darstellen. Die EU-Kommission machte die Veräußerung dieser Geschäftsbereiche zur Auflage für eine Fusionsgenehmigung.


Innovation ist das neue M&A-Schlachtfeld der EU. "Innovation ist für einen anhaltenden Wettbewerb immer wichtiger geworden, da die Existenzfähigkeit von Produktlinien davon abhängt, inwieweit die Möglichkeiten zu ihrer Weiterentwicklung gegeben ist", sagte Margrethe Vestager, EU-Kartellrechtsexpertin im Rahmen einer Pressekonferenz am 27. März 2017 in Brüssel. Bei der objektiven Messung der Innovationsstärke von Portfolios spielt die Patentanalyse eine immer wichtigere Rolle. Mit ihrer Hilfe können Vorhersagen über mögliche Auswirkungen von Fusionen auf den Innovationswettbewerb getroffen werden.


Garant für Wettbewerb und Innovation
Ziel der Kommission war es, zu untersuchen, ob eine Fusion von Dow und DuPont den Preiswettbewerb verringern und den Verbrauchern neue und verbesserte Produkte vorenthalten würde. Kommissarin Margrethe Vestager sagte weiterhin: "Pestizide sind Produkte, die wichtig sind - für Landwirte, Verbraucher und die Umwelt. Wir brauchen einen effektiven Wettbewerb in diesem Sektor, der Unternehmen dazu antreibt, Produkte zu entwickeln, die für die Menschen immer sicherer werden und die Umwelt besser schützen."


Die Merger-Analysten der Europäischen Kommission danken PatentSight für die technische Unterstützung bei einer der weltweit größten Fusionen
Nach einer tiefgehenden Analyse der Innovationslandschaft mit der PatentSight Business Intelligence Plattform stimmte die EU-Kommission der Fusion von Dow DuPont unter der Auflage zu, dass DuPont den Großteil seines globalen Pestizidgeschäfts, einschließlich der entsprechenden F&E-Organisation, veräußert. Dies würde es dem Käufer dieser veräußerten Vermögenswerte ermöglichen, ein rentabler F&E-intensiver Wettbewerber zu werden. FMC, ein US-amerikanisches Chemieunternehmen, erwarb schließlich diese Vermögenswerte und wird nun das fünftgrößte Pflanzenschutzunternehmen der Welt. "Wir sind PatentSight für die technische Unterstützung während der Dow-DuPont-Untersuchung sehr dankbar ..." berichteten die Merger-Analysten der Europäischen Kommission in einem Artikel, der kürzlich in „Review of Industrial Organization“ veröffentlicht wurde.


Die Europäische Kommission bestätigt: Die Patentqualität spielt eine entscheidende Rolle
Angesichts erheblicher Unterschiede in der Patentqualität bestätigte die EU Kommission, dass die reine Anzahl an Patenten kein Indikator für die technologische Stärke eines Unternehmens ist. "In der Wirtschaftsliteratur werden üblicherweise zitatbasierende Metriken für solche Anwendungsfälle empfohlen". Um dieses Problem zu lösen und die Patentqualität und den technologischen Einfluss zu bewerten, nutzte die Kommission PatentSights Technology Relevance™ und den Patent Asset Index™. Die Kennzahl Technology Relevance™ basiert auf der Anzahl der weltweiten Zitate aus späteren Patenten, angepasst nach Alter, Patentamtspraxis und Technologiefeldern. Der Patent Asset Index ™ beinhaltet neben der Technology Relevance™ auch die Market Coverage™, als die globale Marktgröße, die durch aktive Patente und eingereichte Patentanmeldungen geschützt ist.
 
Kernergebnisse der Patentanalyse
Die Patentanalyse der Kommission bestätigte:

  • Sowohl Dow als auch DuPont waren besonders starke Innovatoren, gemessen an externen und Zitaten und der absoluten Anzahl an Zitaten.

  • Die fusionierenden Parteien sind seit geraumer Zeit enge Innovationskonkurrenten.

  • Dow und DuPont haben einen signifikanten gemeinsamen Patentanteil an neuen Wirkstoffen für Pflanzenschutz in selektiven Herbiziden und Insektiziden.

  • Konzentrationsindizes (z. B. HHI), basierend auf der Analyse, zeigen ein hohes Konzentrationsniveau; bereits vor der Fusion und deutlich erhöht bei einem prognos-tizierten Fusionsszenario, wenn keine Veräußerungen in Betracht gezogen würden.

Ergebnisse der Patentanalyse der EU Kommission.png
Der PatentSight’s Patent Asset Index™ – der Industriestandard
Seit 2009 nutzen führende Technologieunternehmen den Patent Asset Index™ von PatentSight als Indikator für Innovationskraft und langfristige Wettbewerbsfähigkeit. Im Jahr 2009 erkannte der CTO von Dow Chemical "Der Patent Asset Index liefert einen genauen Überblick über die Auswirkungen und Effizienz von Investitionen in Innovation". Der Jahresbericht 2016 der BASF unterstreicht dies: "Unsere Innovationskraft und langfristige Wettbewerbsfähigkeit zeigt sich nicht zuletzt auch in der Anzahl und Qualität unserer Patente. […] Den Patent Asset Index, eine Methodik, die industrieweit Patentportfolios miteinander vergleicht, führten wir 2016 bereits zum achten Mal in Folge an."
Heute nutzen sieben der zehn weltweit führenden Chemieunternehmen und viele Technologieführer aus anderen Branchen die PatentSight Business Intelligence Plattform. Auf die Frage, wie die Qualität von Patenten zu bewerten sei, erklärte Beat Weibel, Leiter der Siemens-Patentabteilung bei Corporate Technology: " Das machen unabhängige Unternehmen wie PatentSight. Nach festen Kriterien wie technologische Relevanz, geografische Marktabdeckung und Zitierhäufigkeit können sie ein ganzes Portfolio bewerten."

Download der Pressemeldung

 

Treffen Sie die Analysten der EU Kommission live!

Nehmen Sie am PatentSight Summit 2018 teil und erfahren Sie mehr über die Rolle von Patentanalysen im Rahmen von Fusionskontrollen.

 

Sichern Sie sich jetzt Ihren Platz für den PatentSight Summit 2018

Möchten Sie mehr erfahren?

Kontaktieren Sie uns